Alternative Einnahmequellen im Blick behalten

Fitness-Tipps
June 28, 2018

Wie Sie alle Einnahmen im Gym unter Kontrolle haben

Wenn es gut läuft in Ihrem Fitness-Studio, haben Sie eine Vielzahl von Einnahmen aus den unterschiedlichsten Quellen. Dazu gehören die monatlichen Mitgliedsbeiträge, profitable Produktangebote und – alternative Einnahmequellen. Aber wie können Sie den Überblick behalten. Besonders bei alternativen Einnahmequellen – hier sprechen wir von all den nicht klar zuzuordnenden Arten von Einnahmen, die leicht im großen Ganzen untergehen, wenn man sie nicht systematisch erfasst und verwaltet.

Point-of-Sale-System und Mitgliedschaftsmanagement

Wer Wert darauf legt, seine Einnahmen mit den Marketing- und Kundenbindungsmaßnahmen abzugleichen, findet die Lösung in einer Komination aus einem POS-System und einer Software für das Fitness-Studio-Management. Idealerweise sollte die Integration der Daten auf die Anforderungen in einem Gym zugeschnitten sein.

Mit den neuesten Electronic Point of Sale Systemen, wie sie seit Jahren an Kassen genutzt werden, lassen sich die Angaben zu allen Transaktionen nahtlos in das elektronische Management des Studios einbinden. Die Fitness-Studio-Management-Software wiederum kann auf die Daten zugreifen, wenn Sie Online-Plattformen nutzen, um Ihre Produkten und Services zu verkaufen.

Die Kanäle effektiv zusammenführen

Wer als Studiobetreiber ein gutes Geschäft machen will, muss ständig bestrebt sein, das Einkommen zu maximieren. Da die Fitnessindustrie eine sehr wettbewerbsorientierte Branche ist, die abhängig ist vom Konsumverhalten der Kunden und den gängigen Trends, heißt das ständig am Ball zu bleiben. Letztlich wird harte Arbeit in Kombination mit Kreativität belohnt.

Besonders erfolgreiche Gyms offerieren ihren Kunden erstklassige Leistungen und ergänzen ihr Angebot durch margenstarkes Merchandising. Wer sich die Mühe macht, zu analysieren, welche Artikel die Kunden während des Trainings oder zusätzlich dazu benötigen, kann durch solche Zusatzangebote seinen Gewinn deutlich steigern.

Der Online-Verkauf als wichtige Ergänzung

Da die meisten Nutzer ohnehin ein Smartphone haben, sollte jeder Betreiber von den Möglichkeiten der mobilen Technologie Gebrauch machen und Online-Angebote erstellen. Eine entsprechende E-Commerce Lösung hilft dabei, die Warenverkäufe vor allem bei denjenigen Kunden zu maximieren, die gern online einkaufen – selbst wenn sie das in Ihrem Studio auf dem Laufband tun und den Artikel hinterher am Empfang abholen können! Und nicht nur das: Sie generieren auf diese Weise mehr Aufmerksamkeit für Ihr Produktangebot.

Wenn Sie in Ihrem Studio mit dem sogenannten Click-and-Pick Service arbeiten, können Sie diesen neuen In-Club-Abholservice in Ihrer Umgebung bewerben, beispielsweise mit Ausschilderungen. Außerdem könnten Sie Amazon-Schließfächer als Abholpunkt hosten – so geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, bei einem Besuch im Fitnessstudio zu bestellen und später ihr gewünschtes Produkt abzuholen.

Umsätze als Teil der Vertriebskanäle?

Doch, das stimmt, denn es ist sehr nützlich, die Einnahmequellen mit den Marketingkanälen abzugleichen. Einnahmequellen sind gleichzeitig auch Mittel für den Vertrieb! Indem Sie die Räumlichkeiten Ihres Fitness-Studios und das Online-Angebot perfekt integrieren, betreiben Sie nämlich Multichannel-Marketing. Eine Managementsoftware sollte in der Lage sein, die Kommunikationskanäle, die Verwaltung und die Einnahmen zu überblicken – für die Mitglieder bedeutet dies ein rundum gelungenes Kundenerlebnis, für Sie als Betreiber ist es die Basis für mehr und strukturiertere Einnahmen!

Wenn Sie den Überblick über die eigenen Einnahmequellen und deren jeweilige Erträge haben, bekommen Sie damit den Hebel in die Hand, die Einnahmen zu steigern, egal in welchem Bereich.

Mit einem umfassenden Verwaltungs- und Buchungssystem ist der Überblick vergleichsweise leicht und die Analyse eröffnet Ihnen Möglichkeiten für neue Strategien. Der Abgleich der Zahlen erlaubt Ihnen, die Einnahmequellen herauszustellen, die den höchsten Wert erbringen. Genauso lässt sich rasch ermitteln, wo unnötig Kapital aufgewendet wird, ohne dass nennenswerte Umsätze generiert werden. Straffen Sie mithilfe dieser Informationen Ihre Ausgaben und Marketingmaßnahmen.

Versteckte Kosten diagnostizieren

Wenn Sie nicht achtgeben, fallen bei den Verkäufen in Ihrem Studio versteckte Gebühren an, die letztlich nicht bei Ihnen landen. Mit einer entsprechenden Softwarelösung können Sie diese versteckten Kosten schnell ausfindig machen. Es geht ja, vereinfacht gesagt, nur darum, genau zu wissen, wo die Gewinne herkommen und wo das Geld hingeht, um Kosten zu decken. Besonders bei großem Umsatz verliert man schnell Kleinigkeiten aus den Augen – die sich dann letztlich zu beachtlichen Summen addieren können.

Gym Insight als umfassende Softwarelösung

Gym Insight ist eine Software, die Ihr Fitnessstudio und Ihre Mitgliedschaften ebenso verwalten kann wie die EPOS-Transaktionen im Studio. Die Software erlaubt die vollständige Kontrolle aller Vorgänge und gewährleistet den Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Gym Insight umfasst Verkaufstools, Zahlungsabwicklung, Mitglieder- und Veranstaltungsverwaltung, Zugangskontrollen und Clubmanagement. Die Software ist sowohl als Cloudlösung als auch als Installation verfügbar und wird ergänzt durch RFID-Zugangskontrollgeräte. Anwendbar und erschwinglich ist Insight schon für kleinere Studios mit maximal 50 Mitgliedern, dabei ist es skalierbar und wächst mit – auch für Großunternehmen.

Ein empfehlenswertes Softwaresystem, das die Haupteinnahmen ebenso souverän verwaltet wie die alternativen Einnahmequellen, und damit wesentlich zur Optimierung des Geschäftsmodells beitragen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *