Networking für Fitnessclubs: Ein wichtiger Bestandteil des Wertversprechens für Studiobetreiber

Fitness-News
August 30, 2018

Warum Sie Networking zu einem Bestandteil des Wertversprechens für Ihr Studio machen sollten

Bei Fitness geht es immer um Menschen. Und da es für Sie als Studiobetreiber darauf ankommt, Verbindungen zu knüpfen zwischen Ihnen als Anbieter und den Menschen, die Ihren Club nutzen, ist Networking auf allen Ebenen mit im Spiel. Geschicktes Netzwerken verhilft Ihren Mitgliedern zu guter Gesundheit und mehr Fitness, und Ihnen als Studio-Inhaber zu mehr Erfolg.

Hier kommt es längst nicht auf Sie allein an – Ihre besten Netzwerker sind die Mitglieder, die Sie bereits haben und deren Einfluss gar nicht genug geschätzt werden kann.

Die Ursprünge des Netzwerkens – Kneipen, Pubs und Kaffeehäuser

Schon immer haben sich Menschen gern in öffentlich zugänglichen Räumen getroffen – um sich zu entspannen, um soziale Kontakte zu pflegen und Neuigkeiten auszutauschen. Wenn man sich so ganz nebenbei etwas Gutes tun konnte, umso besser. Ihre Wurzeln hat die Tradition, sich in Wirtshäusern zu treffen, vor Jahrhunderten, zu Zeiten, in denen die eigene Bleibe eher karg eingerichtet war. Man ging heim, um zu schlafen, es gab keinen Wohlstand oder Komfort, vielleicht nicht einmal regelmäßig ein Herd- oder Kaminfeuer.

Da lag es nahe, dort einzukehren, wo nach der Arbeit Geselligkeit, Licht und Wärme lockten, dazu ein Bier oder eine Mahlzeit. Heute haben sich unsere Lebensbedingungen von Grund auf geändert, aber das Verhaltensmuster, das uns in unserer Freizeit nach Geselligkeit suchen lässt, ist geblieben.

„Gesunde“ Netzwerke als Alternative

Der traditionelle Pub und das Wirtshaus haben zwischenzeitlich einiges von ihrer früheren Anziehungskraft eingebüßt. Nicht jeder trinkt Alkohol und möchte an der Theke sthen. Allerdings haben sich im Gegenzug gesunde Alternativen herausgebildet. Fitness-Studios gehören dazu. Auch hier kann man nach der Arbeit Gleichgesinnte treffen, zusammen einer Aktivität nachgehen und sich austauschen. Ebenso wie früher im Wirtshaus ist die Geselligkeit und die Aktivität in der Gruppe sicherlich einer der Hauptanziehungspunkte eines Gyms.

Entsprechend wichtig ist der Gemeinschaftsgeist, das Netzwerk und die Atmosphäre, die es in einem Studio schafft.

Fitness schafft Anschluss

Für viele Nutzer ist die Fitness in der Gruppe ein Gegengewicht zur zunehmenden Isolierung, der sich Menschen heutzutage ausgesetzt sehen. Eine Fitnessklasse oder einfach nur das Training und ein Plausch mit anderen Teilnehmern tun der Seele ebenso gut wie dem Körper.

Wer es geschafft hat, sich mit einem kleinen Studio erfolgreich zu etablieren, weiß längst, dass es um mehr geht als nur das Training und die Ausrüstung. Die Kunden schätzen den persönlichen Touch, kennen sich untereinander und geben sich gegenseitig Anstöße – kurz gesagt, aus dem kleinen Studio ist längst eine Community geworden, die mit ihrem Angebot in ihrem Umfeld ein Alleinstellungsmerkmal hat. Die Kunden schätzen das – und sie empfehlen es weiter.

Warum also nicht Netzwerken ganz gezielt mit Fitness verbinden?

Unter dem Hashtag #sweatworking hat sich ein Trend etabliert, der Training und Networking kombiniert. Ideal natürlich für Führungskräfte, aber nicht nur. Beim gemeinsamen Training können erste geschäftliche Kontakte in mehr oder weniger zwangloser Atmosphäre geknüpft werden. Die Fitnesswebsite aSweatLife förder seit 2012 Workout-Events in Chicago und unterstützt den Social-Media-Hashtag #sweatworking. Wäre das ein Denkanstoß für Sie als Studiobetreiber? Betrachten Sie Ihre Klientel einmal unter diesem Gesichtspunkt.

Fazit zum Fitness-Networking

Studios und Fitness-Unternehmen, die ihre Mitglieder dabei unterstützen, nicht nur fit zu werden und zu bleiben, sondern auch, sich miteinander zu vernetzen, sind langfristig erfolgreich. Vernetzung ist ein Mehrwert für alle Lebensbereiche. Und sie ist gut für das Geschäft. Wenn das Fitness-Studio zum Zentrum eines Netzwerkes wird und eine Fülle sozialer Kontakte anbietet, finden Ihre Mitglieder hier nicht nur Sport und Entspannung, sondern Jobs, Geschäftskontakte und vielleicht sogar den Partner fürs Leben. Als Studiobetreiber können Sie nur gewinnen, wenn Sie Ihren Club zu einer Netzwerk-Ressource für alle machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *